E-Shop-Übersetzung – Wie macht man es richtig?

Die Übersetzung eines E-Shops ist eine Aufgabe, die viele verschiedene Prozesse umfasst. Dabei wird die Qualität von vielen Faktoren beeinflusst, auf welche stets geachtet werden sollte.

Das liegt vor allem daran, dass der eigene Shop im Internet viel mehr ist als nur das Aushängeschild des Unternehmens und fängt schon bei der Frage an, ob menschliche Übersetzungsdienste oder eine maschinelle Übersetzung zum Einsatz kamen. In der Kombination mit einem ordentlichen Webseitenauftritt, bildet er die Grundlage aller Aktivitäten, die zum breit definierten digitalen Marketing gehören. Finden Sie in diesem Beitrag heraus, wie Sie eine gute E-Shop-Übersetzung sich auch mit Hilfe eines professionellen Online-Übersetzungsdienst herstellen können.

  1. Wozu ist eine Website gedacht?

Wie bereits in der Einleitung angeschnitten, ist eine Website mit Webshop die Grundlage aller digitalen Marketingaktivitäten. Dies ergibt sich aus einer einfachen Tatsache: Sie ist der einzige Ort, über den Sie die volle Kontrolle haben (oder haben können). Tatsächlich funktioniert eine Website also ganz anders als beispielsweise eine Facebook-Seite oder ein Firmenprofil auf LinkedIn. Rein theoretisch könnten Sie sich in diesen beiden sozialen Netzwerken frei bewegen, in der Praxis sind Sie jedoch von zahlreichen Vorschriften und den daraus resultierenden Einschränkungen abhängig. Wenn Sie dort eine Regel brechen, wird Ihr Profil eventuell sogar gesperrt.

Warum ist Ihre eigene Website so wichtig? Die Liste der Vorteile wäre sehr lang, konzentrieren wir uns daher auf die wichtigsten:

– Ihre Website ermöglicht es Ihnen, Kundendaten für Remarketingzwecke zu erhalten;

– Sie können viele Hilfsmittel auf Ihrer Website installieren, wie z. B. ein Buchungsformular, ein Modul zur Bestellung von Produkten und Dienstleistungen, Kontaktformulare, Formulare zur Preisgestaltung und vieles mehr;

– Sie können Ihre Website mit zahlreichen Marketing-Instrumenten integrieren, wie z. B. CRMs oder externen Buchungsplattformen;

– Sie können Ihre eigene Website auch mit Statistiktools integrieren, dank derer Sie die Wirksamkeit Ihrer eigenen Aktivitäten verbessern können (Google Analytics, Google Search Console oder Hotjar);

– Sie können Ihren eigenen E-Shop einrichten und Ihr Geschäft selbständig weiterentwickeln, ohne dass Sie Onlinemarktplätze benutzen müssen.

Es gibt viele weitere Vorteile, die mit einer eigenen Website verbunden sind. Es hängt alles davon ab, wie sehr Sie sich auf ihre Entwicklung konzentrieren. Die verfügbaren Funktionen und Werte für Ihr Unternehmen sind in der Tat nur auf die technologischen Möglichkeiten beschränkt, die sich immerzu weiterentwickeln.

  1. E-Shops- Übersetzung – Wo soll man anfangen?

Wenn Sie sich für die Übersetzung Ihres E-Shops entscheiden, beginnen Sie damit, den gesamten Einkaufsweg zu realisieren. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass der Weg vom Kennenlernen des Angebots bis zum Abschluss des Verkaufs aus mehreren verschiedenen Prozessen und somit aus mehreren verschiedenen Systemmeldungen besteht. Leider vergessen viele Besitzer von Online-Shops diesen elementaren Grundsatz, wenn sie sich zu einer Übersetzung ihres E-Shops entschließen. Ein transparenter, lesbarer und vor allem verständlicher Kaufprozess ist ein Faktor, der in der E-Commerce-Branche oft über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

  1. Übersetzung der Systemmeldungen im Shop

Über welche Systemmeldungen sprechen wir hier? Eine Übersetzung sollte alle Texte und Textbausteine enthalten, die der Kunde beim Einkauf sieht. Dazu gehören Aufschriften auf Schaltflächen wie „Registrieren“ oder „Anmelden“ sowie alle zahlungsbezogenen Meldungen/Infos. Sehr wichtig sind auch die Inhalte, die den Benutzer über den Zahlungsstatus, den Bestellstatus oder die Sendungsüberwachung informieren, sowie alle E-Mails, die von Ihrem Shop im Zusammenhang mit dem Kaufvorgang versandt werden. Sie müssen für Ihre Kunden vollständig verständlich sein, sodass es sich lohnt, die Übersetzung einem professionellen Online-Übersetzungsdienst anzuvertrauen.

  1. Übersetzung der Beschreibung von Unterseiten

Der Aufbau von Vertrauen ist ein Schlüsselelement des Kaufprozesses. Bevor sich Kunden also entscheiden, etwas in den Warenkorb zu legen und eine Zahlung zu leisten, möchten sie zunächst mehr über das Unternehmen erfahren. Solche Informationen sind auf Unterseiten wie „Über uns“ oder auch in möglicherweise vorhandenen Blogs zu finden. Entscheidend sind auch die Art und Weise der Einreichung und Bearbeitung von Beschwerden, die verfügbaren Zahlungsmethoden, Lösungen im Bereich der Zahlungssicherheit und der Vertraulichkeit der Daten sowie die im E-Shop geltenden Nutzungsbedingungen.

Es wäre eine gute Idee, sich um all diese Unterseiten zu kümmern, und noch besser, wenn Sie für deren gute Übersetzung sorgen würden. Nur so können Sie den Kunden sowohl aus Ihrem Heimatland als auch aus allen internationalen Märkten, auf denen Sie tätig werden wollen, die notwendigen Informationen zur Verfügung stellen. Die Pflicht zur Information der Kunden besteht unabhängig vom Zielland. Je mehr Nachdruck Sie also auf dieses Element legen, desto größer sind Ihre Erfolgschancen.

  1. Übersetzung von Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen sind ein weiteres wichtiges Element eines Online-Shops. Sie sind sowohl aus Sicht des Kunden als auch aus Sicht der Google-Suchergebnisse sehr wichtig. Gute Produktbeschreibungen überzeugen zum einen den Interessenten zum Einkaufen, zum anderen zeigen sie bestimmte Produkte als Antwort auf wertvolle Suchbegriffe, die in Google gesucht werden. Aufgrund ihres großen nutzungsbezogenen Wertes lohnt es sich, für gute Übersetzungen der Produktbeschreibungen zu sorgen. Sie sind bei allen E-Commerce-Aktivitäten von entscheidender Bedeutung, und darüber hinaus werden sie auch nützlich sein, wenn Sie Ihre Produkte auf externen Auktionsseiten oder Marktplätzen anbieten möchten.

  1. SEO-Übersetzung in einem E-Shop

Wenn wir über Keywords sprechen, gibt es noch eine weitere Sache, die es wert ist, näher betrachtet zu werden. Produktbeschreibungen sind nicht der einzige Faktor, der bestimmt, wie hoch die Position Ihres Shops in den Suchergebnissen ist. Diese wird auch von vielen anderen Komponenten bestimmt, und eine der wichtigsten ist der allgemein verständliche Inhalt der gesamten Website. Alle Beschreibungen der Unterseiten sowie die Blog-Artikel selbst müssen richtig mit Keywords durchzogen sein, um eine Chance zu haben, in den Suchergebnissen einen hohen Rang einzunehmen.

Wie erhält man also eine gute SEO-Übersetzung? Zunächst einmal müssen Sie Ihre Keyword-Liste für Ihren bestehenden E-Shop übersetzen und sicherstellen, dass es sich dabei um die von den Benutzern Ihres Ziellandes am häufigsten gesuchten Wörter und Phrasen handelt. Es könnte sich  beispielsweise herausstellen, dass Sie einige dieser Wörter durch Synonyme ersetzen müssen, die ein größeres Positionierungspotenzial haben. Wenn Sie diese Phrasen identifiziert haben, bestellen Sie den professionellen Online-Übersetzungsdienst und bitten Sie den Übersetzer, die Wörter im Text zu ersetzen. Diese Regel gilt für alle Inhalte, die Sie in Ihrem Online-Shop haben.

  1. Transkreation von Marketing-Slogans

Bei der Bestellung eines Übersetzungsdienstes für einen E-Shop lohnt es sich auch, auf die entsprechende Anpassung von Marketing-Slogans zu achten. Dies wird als Transkreation (oder kreative Übersetzung) bezeichnet, die auf jeden Fall von menschlichen Übersetzungsdiensten ausgeführt werden muss. Sie ergibt sich direkt aus ihrer Besonderheit und ihrem Zweck. Der Zweck von Marketing-Slogans besteht darin, die Aufmerksamkeit des Empfängers zu wecken und ein bestimmtes Wort oder einen bestimmten Satz in den Köpfen der Kunden einprägsam zu machen.

Ein gutes Beispiel ist die Möbelhauskette Ikea. Der englischsprachige Werbeslogan lautet „The wonderful everyday“. Für den polnischen Markt wurde in der gleichen Kampagne jedoch der Slogan „Ty tu urządzisz“ (wörtliche Übersetzung: Du wirst dich [dein Heim] hier einrichten) verwendet. Der deutsche Slogan wiederum ist wiederum anders, dafür aber so bekannt, dass er an dieser Stelle nicht noch einmal erwähnt werden muss. Die Unterschiede sind signifikant, aber der Grund dafür ist prosaisch. Eine wörtliche Übersetzung der jeweiligen Slogans wäre nicht so einprägsam wie eine auf die tatsächliche Sprachkultur in England, Polen oder Deutschland abgestimmte Version.

  1. Übersetzung des E-Shops? Das ist ganz einfach!

Die Übersetzung eines Online-Shops beinhaltet also viele verschiedene Nuancen, auf die man sich konzentrieren muss. All diese Aufgaben selbst durchzuführen, kann dazu führen, dass man Fehler macht, deren Folgen einen noch lange verfolgen können. Deshalb lohnt es sich, sich auf professionelle Übersetzungen zu konzentrieren, vor allem, wenn Sie diese 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche in Auftrag geben können. Genau das bieten wir Ihnen bei lingy.pro mit unseren menschlichen Übersetzungsdiensten.