Übersetzungsspeicher – warum sollten alle Unternehmen einen haben?

Lagern Sie viele zu übersetzende Inhalte an professionelle Übersetzungsdienste aus? Vielleicht bereiten Ihre Mitarbeiter Fachübersetzungen vor, und Ihre Dokumente enthalten eine Fülle von Begriffen, die für Ihre Branche charakteristisch sind? Benötigen Sie oft eine beglaubigte Übersetzung von Dokumenten? Wenn Ihnen das bisher genannte bekannt vorkommt, ist hier eine weitere Frage: Verfügt Ihr Unternehmen über eigene Übersetzungsspeicher? Wenn Sie mit Nein geantwortet haben, ist dieser Artikel genau für Sie. Lassen Sie sich im folgenden Text den Übersetzungsspeicher erklären und überzeugen, warum es sich lohnt, ein solchen Speicher in Betracht zu ziehen.

Was ist ein Übersetzungsspeicher?

Beginnen wir zunächst mit einer Definition. Der Übersetzungsspeicher (manchmal auch unter dem englischen Begriff „Translation Memory“, kurz TM zu finden) ist eine Datei oder eine Sammlung von Dateien, die mindestens zwei Sprachversionen eines bestimmten Textes enthalten. Das heißt, wenn eine Übersetzung vom Englischen ins Deutsche erstellt wird, werden Dateien erstellt, in denen fertige Übersetzungen bestimmter Sätze gespeichert sind.

Was ist mit „erstellt“ gemeint? Das entsprechende Dokument muss mit einem CAT-Tool (computergestützte Übersetzung) übersetzt werden, bei dem es sich um eine spezielle Übersetzungssoftware handelt. Weitere Informationen zu solchen Anwendungen finden Sie hier: CAT-Tools – was sind sie und warum lohnt es sich, sie zu verwenden?

Jede einzelne übersetzte Einheit hinterlässt in der CAT-Software eine Art Spur in Form von speziellen Übersetzungsspeicher-Dateien. Dies ist kein unnötiges Archiv, das mit der Zeit und jeder Übersetzung einfach nur wächst. Vielmehr ist es ein großartiges Tool, welches Ihre Arbeit optimiert. Warum? Lassen Sie es uns erklären.

Vorteile eines Übersetzungsspeichers

Zunächst geht es um die Entwicklung einer Begriffsdatenbank. Diese Begriffe sind Wörter mit einer bestimmten Bedeutung, die für eine bestimmte Branche charakteristisch sind (z. B. Gletscherabrieb, Mitochondrien). Sie sollten immer auf die gleiche Weise übersetzt werden (anstatt Synonyme zu verwenden). Wenn Sätze eine bestimmte Terminologie enthalten, werden sie im Übersetzungsspeicher gespeichert. Ihre Übersetzungen werden automatisch mit jedem ähnlichen Text vorgeschlagen, der für ein bestimmtes Feld übersetzt wurde.

Zweitens ist ein Übersetzungsspeicher ein wahrer Retter, wenn es sich um ähnliche Inhalte handelt, zum Beispiel um die beglaubigte Übersetzung von Dokumenten. Denken Sie an solche Texte wie Notarurkunde, Fahrzeugscheine oder Sterbeurkunden. Was ändert sich an ihnen? Persönliche Daten, Datum und Ort und möglicherweise detaillierte Informationen, die für einen bestimmten Fall spezifisch sind. Die übrigen Inhalte wie Geheimhaltungsklauseln, Grußformeln, Verweise auf bestimmte Rechtsakte bleiben in der Regel unverändert.

Die Übersetzung eines der oben genannten Dokumente, die jedes Mal von Grund auf neu erstellt wurde, kann mühsam und zeitaufwendig sein (es sei denn, der Übersetzer merkt sich die sich wiederholenden Sätze und Phrasen). Hier bietet sich der Übersetzungsspeicher an. Wenn Sie ähnliche Texte bereits übersetzt haben (Achtung – der Übersetzungsspeicher für rechtliche Inhalte funktioniert beispielsweise nicht für technische Spezifikationen) und der Inhalt wiederholbar ist, wandelt die Software ihn automatisch in eine fertige Übersetzung um, welche in der Datenbank gespeichert ist. Es ist zu beachten, dass je größer der Übersetzungsspeicher, desto mehr Übereinstimmungen und desto mehr Zeit werden eingespart.

Nachteile eines Übersetzungsspeichers

Um eine ausgeglichene Betrachtung zu ermöglichen, sollten wir auch über die Mängel eines TM schreiben … Aber es ist schwer, negative Punkte zu finden.

Vielleicht ist einer davon, dass eine solche Datenbank erstellt und laufend mit neuen Übersetzungen aktualisiert werden muss. Denken Sie auch daran, es zu archivieren (Sicherungskopie) und die TM-Dateien zu beschreiben. Die richtige Reihenfolge ist besonders dann erforderlich, wenn es viele TM-Dateien gibt und Sie deren Übersetzungsbereich beschreiben müssen.

Was bedeutet ein Übersetzungsspeicher für einen Übersetzer von Fachübersetzungen?

Die Antwort ist ganz klar: Optimierung. Ein Übersetzer kann seine Arbeit schneller vorbereiten, wenn ein Teil davon bereits ausgeführt wurde.

Aber das ist nicht alles. Dank des Übersetzungsspeichers wird sich auch die Qualität der Fachübersetzungen verbessern. Mit mehreren Übersetzungsoptionen kann der Übersetzer die jeweils beste auswählen oder eine neue hinzufügen, die am besten zum Quelltext passt.

Was bedeutet der Übersetzungsspeicher für Ihr Unternehmen?

Wir haben absichtlich zunächst die Perspektive eines Übersetzers beschrieben, damit Sie sehen können, wie die Effektivität der Aktivitäten in Ihrem Unternehmen durch die Optimierung der Arbeit des Übersetzers gesteigert werden kann.

Wir hoffen, dass Sie an diesem Punkt des Artikels davon überzeugt sind, dass es sich lohnt, ein Übersetzungsspeicher für die Übersetzung von Dokumenten über Ihrer Marke in Betracht zu ziehen. Wenn Sie herausfinden möchten, wie Sie das oben genannte organisieren, d. h. Ihre eigenen Übersetzer einstellen oder professionelle Übersetzungsdienste auslagern, lesen Sie bitte den folgenden Artikel: Sollte die Übersetzung intern in einem Unternehmen erfolgen oder sollte sie ausgelagert werden? Welche Lösung ist besser? Unabhängig davon, für welche Lösung Sie sich entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass die Übersetzungsspeicher in Ihrem Unternehmen verbleiben und ständig aktualisiert werden.

Sie wissen bereits, dass Ihr eigener Übersetzungsspeicher für eine schnellere und effektivere Arbeit sorgt. Was sonst?

Ein solcher Speicher wird auch eine bessere Übersetzungsqualität und die Beseitigung von Terminologiefehlern gewährleisten. Je enger gefasst Ihre Spezialisierung ist, desto geringer ist die benötigte Anzahl der Experten. Kenntnisse der Fachsprache, die eine bestimmte Sprache einer bestimmten Berufsgruppe ist, sind ein weiterer Aspekt. In diesem Fall wissen Sie am besten, welche Terminologie für Ihre Branche geeignet ist. Dank eines firmeneigenen Übersetzungsspeichers, welcher solche Ausdrücke enthält, vermeiden Sie bei Ihren Fachübersetzungen Fehler, die von Personen begangen werden können, die mit Ihrem Umfeld nicht vertraut sind.

Der Übersetzungsspeicher stellt auch die Konsistenz des Stils sicher, was insbesondere für die Kommunikation mit Kunden sehr wichtig ist. Ihre Empfänger sind an die Methode gewöhnt, mit der Sie sie ansprechen, an die Sprache, in der Sie mit ihnen kommunizieren. Wenn Inhalte, die übersetzt werden müssen, jedes Mal anders klingen, hat dies keine positiven Auswirkungen auf das Vertrauen in eine Marke. Aufgrund der Tatsache, dass ganze Sätze in TM-Dateien gespeichert sind, sollte die Stilebene nachfolgender Texte konsistent bleiben. Dies gilt auch dann, wenn Sie für Ihre Übersetzungen professionelle Übersetzungsdienste in Anspruch nehmen.

Je mehr Geschäftsinhalte Sie übersetzen, desto größer ist der Grund für die Implementierung einer Übersetzungsrichtlinie im Unternehmen. Der eigene Übersetzungsspeicher ist ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses, den Sie nicht vernachlässigen sollten.